Kontakt Downloads Sponsoring Impressum Datenschutz
Menü
Kontakt Downloads Sponsoring Impressum Datenschutz Leistungen Über uns Im Fokus Karriere
Kontakt

impressum

Impressum/Angaben nach § 5 TMG / § 55 Abs. 2 RStV
Herausgeber/Anbieter nach § 5 TMG: 

axis service GmbH 
Dürener Straße 295 
50935 Köln 

Amtsgericht Köln 
Handelsregisternummer HRB 73314 

Tel. 0221 4743-0 
Fax 0221 4743-499 
E-Mail: info@axis.de 
www.axis.de 

Geschäftsführer: 
Dr. Jens Schumacher 

Inhaltliche Verantwortung nach § 55 Abs. 2 RStV: Prof. Dr. Jochen Axer 
 
Auf unserer Website finden Sie Produkte und Leistungen folgender Gesellschaften:
  • axis RECHTSANWÄLTE GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft
  • axis advisory + audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • axis Steuerberatungsgesellschaft mbH
  • axis consulting GmbH
  • axis Aktuare GmbH

Adressen und weitere Informationen zu den Gesellschaften finden Sie hier:
Gesellschaftsinformationen

Auf folgender Seite finden Sie weitere rechtliche Hinweise:
Rechtliche Hinweise

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier:
Datenschutzerklärung

kontakt

Vielen Dank! Wir haben Ihre Anfrage erhalten!

Oops! Something went wrong while submitting the form

axis BERATUNGSGRUPPE 

Dürener Straße 295-297 
50935 Köln 
Telefon: 0221/47 43 0 
Telefax: 0221/47 43 111 
info(at)axis.de 

Kurfürstendamm 182
10707 Berlin 
Fon +49 (0) 30 - 40 50 29 5-0
Fax +49 (0) 30 - 40 50 29 599
berlin(at)axis.de

Heinrichstraße 155
40239 Düsseldorf
Fon +49 (0) 2 11 - 43 83 56- 0
Fax +49 (0) 2 11 - 43 83 56 - 11
duesseldorf(at)axis.de

www.axis.de

Umstellung der Rechnungslegung auf IFRS

Auf Grund der Anforderungen der Finanzmärkte und / oder der steigenden internationalen Transparenzanforderungen steigt die Zahl der Unternehmen, die ihre finanzielle Konzernberichterstattung von den lokalen Bilanzierungsregelungen auf die Regelungen der IFRS umstellen. 

Die im Rahmen eines Umstellungsprojektes zu lösenden Problemstellungen betreffen sowohl die fachlichen Fragestellungen der abweichenden Bewertung und Berichterstattung unter IFRS als auch Fragen deren effizienten prozessualen Organisation.

Fachliche Anforderungen einer Umstellung der Konzernberichterstattung 

Die fachlichen Anforderungen einer Umstellung der Berichterstattung betreffen im Wesentlichen

  • Die Umbewertung bestimmter Vermögensgegenstände und Schulden
  • Die Gliederung der (Konzern)Bilanz und -GuV nach den Prinzipien der IFRS und der internationalen Gepflogenheiten
  • Die Erstellung des Geschäftsberichts (Anhang) unter Berücksichtigung der Informationsanforderungen der einschlägigen Regelungen der verschiedenen IFRS Standards.

Eine zielgerichtete und effiziente Umstellung der Rechnungslegung setzt voraus, dass die Betroffenen mit den Regelungen der IFRS und den nationalen Rechnungslegungsvorschriften hinreichend vertraut sind. 

Neben den grundsätzlichen Kenntnissen der Bilanzierungsregelungen der IFRS betrifft dies die genauen Kenntnisse komplexer Standards. Zu nennen sind hier exemplarisch

  • IAS 39 / IFRS 9: Finanzinstrumente
  • IAS 19             : Mitarbeitervergütungen
  • IFRS 4              : Versicherungsverträge 

Umstellungsprojekt 

Nachfolgend werden typische Projektabschnitte im Rahmen von Umstellungsprojekten aufgelistet

  • Schulung der Projektteilnehmer in IFRS und deren Unterschieden zur nationalen Bilanzierung
  • Projektorganisation
  • Konzeption der Umbewertung für die betroffenen Bilanzposten
  • Design der Abbildung der Abschlüsse nach IFRS im Buchwerk der Gruppe
  • Konzeption der Inhalte des Geschäftsberichts und Umsetzung der Prozesse zur Gewinnung der benötigten (Zusatz)Informationen
  • Anpassung der bestehenden Konzernplanungssysteme im Hinblick auf die Anforderungen der IFRS
  • Umsetzung der notwendigen Prozessanpassungen
  • Optimierung der Berichtsprozesse.

Aus den von uns bereits im Rahmen von Umstellungsprojekten erstellten Materialien verfügen wir für eine Vielzahl von Aufgabenstellungen über entsprechende Tools, die die zu erledigenden Aufgabenstellungen strukturieren und beschleunigen. 

Zu den Fragen der Konzeption der Umbewertungsprozesse und deren Abbildung im Rechnungswesen gehört unter anderem die Festlegung, ob IFRS oder die lokale Rechungslegung die führende Sichtweise übernimmt und wie die Abbildung technologisch bewerkstelligt werden soll. 

Die Optimierung der implementierten Prozesse erfolgt vielfach in einem nachgelagerten Schritt. Prozessual ist diese Vorgehensweise suboptimal. Sie führt jedoch zu einer Reduktion der Komplexität des Umstellungsprojektes.

Vorstudie zur Einführung von IFRS

Es empfiehlt sich, die Projektarbeiten mit einer Vorstudie zu beginnen. Ziel der Vorstudie ist, die Rahmenbedingungen für die Einführung von IFRS zu analysieren. 

Auf Basis dieser Feststellungen kann der bestehende Handlungsbedarf abgeschätzt und eine Grobkonzeption des Implementierungsprojektes vorgenommen werden. Basierend hierauf könnten die Kosten für das notwendige Redesign der Prozesse abgeschätzt und der weitere Entscheidungsprozess eingeleitet werden. Hierbei sollten sowohl die fachlichen als auch prozessuale und IT-technische Anforderungen berücksichtigt sein. 

Die Ergebnisse der Vorstudie bildet die Grundlage für die Aufstellung des Aktivitätenplans mit Priorisierung sowie eine Grobplanung des Umsetzungsprojekts.

Begleitung Ihres Umsetzungsprojekts

Unsere Leistungen reichen vom rein fachlichen Coaching über die Beratung und Unterstützung in ausgewählten Bereichen, der Erarbeitung bzw. Qualitätssicherung von Konzepten oder Umsetzungsplänen bis hin zur vollständigen Begleitung Ihres Projekts in allen Teilprojekten einschließlich des Projektmanagements. Unsere Leistungen decken alle Phasen von der Initialisierung über die Konzeption bis zur Umsetzung ab.

Projektmanagement und Projekt Kurz-Analyse

Ein Projekt zur Umstellung auf IFRS erfordert ein starkes und unabhängiges Projektmanagement mit erfahrenen Beratern. Unsere Leistungen können individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden: vom Sparringspartner für Ihren Projektmanager, über Projektmanagementassistenz, die Qualitätssicherung von Projektplänen oder die Übernahme von Teilprojektleitungen bis hin zum vollständigen Projektmanagement. 

Sofern Sie eine Einschätzung von außen zu Ihrem laufenden Projekt möchten, analysieren wir Ihr laufendes Projekt im Rahmen einer Projekt Kurz-Analyse bezüglich der Aspekte Projektstruktur, -risiken, -fortschritt, -berichterstattung.

Ihre persönlichen Ansprechpartner

Johannes Glößner

Dipl.-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

Standort: Köln
E-Mail: gloessner(at)axis.de
Tel.: 0221/47 43 181

» zur Person
Dr. Jens Schumacher

Dipl.-Kaufmann

Standort: Köln
E-Mail: schumacher(at)axis.de
Tel.: 0221/47 43 474

» zur Person