Kontakt Downloads Sponsoring Rechtliche Hinweise Impressum
Menü
Kontakt Downloads Sponsoring Rechtliche Hinweise Impressum Leistungen Über uns Im Fokus Karriere
Kontakt

impressum

Impressum/Angaben nach § 5 TMG / § 55 Abs. 2 RStV Herausgeber/Anbieter nach § 5 TMG: 

axis service GmbH 
Dürener Straße 295 
50935 Köln 

Amtsgericht Köln 
Handelsregisternummer HRB 73314 

Tel. 0221 4743-0 
Fax 0221 4743-499 
E-Mail: info@axis.de 
www.axis.de 

Geschäftsführer: 
Dr. Jens Schumacher 

Inhaltliche Verantwortung nach § 55 Abs. 2 RStV: Frank S. Diehl 

Amtsgericht Köln 
HR B 69701

Auf unserer Website finden Sie Produkte und Leistungen folgender Gesellschaften:
  • axis RECHTSANWÄLTE GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft
  • axis advisory + audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • axis Steuerberatungsgesellschaft mbH
  • axis consulting GmbH
  • axis Aktuare GmbH

Adressen und weitere Informationen zu den Gesellschaften finden Sie hier:
Gesellschaftsinformationen

Auf folgender Seite finden Sie weitere Informationen und zum Thema Datenschutz:

Rechtliche Hinweise

kontakt

Vielen Dank! Wir haben Ihre Anfrage erhalten!

Oops! Something went wrong while submitting the form

axis BERATUNGSGRUPPE 

Dürener Straße 295-297 
50935 Köln 
Telefon: 0221/47 43 0 
Telefax: 0221/47 43 111 
info(at)axis.de 

Kurfürstendamm 182
10707 Berlin 
Fon +49 (0) 30 - 40 50 29 5-0
Fax +49 (0) 30 - 40 50 29 599
berlin(at)axis.de

Heinrichstraße 155
40239 Düsseldorf
Fon +49 (0) 2 11 - 43 83 56- 0
Fax +49 (0) 2 11 - 43 83 56 - 11
duesseldorf(at)axis.de

www.axis.de

Controlling

Controlling ist nach der modernen Betriebswirtschaftslehre ein unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmenssteuerung. Inhaltlich stark verbunden hiermit ist das Risikomanagement.

Controlling ist sowohl auf Basis von Einzelunternehmen als auch der Gruppe notwendig, um Zielkonflikte zwischen verschiedenen Einheiten aus Gruppensicht zu optimieren. 

Neben den betriebswirtschaftlichen Anforderungen an das Controlling / Risikomanagement treten in verschiedenen Branchen regulative Aspekte (z. B. Basel II, Solvency II). 

Wesentliche Instrumente des Controllings sind:

  • Stärken / Schwächenanalysen (SWOT) auf Basis der einzelnen rechtlichen Einheiten und der Gruppe
  • Erarbeitung von Vorgaben zur künftigen Geschäftsentwicklung
  • Implementierung von geeigneten Anreiz- und Steuerungssystemen
  • Strategische Planung (Investitions- / Desinvestitionsrechnungen, mehrjährige Planungsrechnungen, mehrjährige Businesspläne, wertorientierte Steuerung etc.)
  • Strategische Zielerreichungsüberwachung auf Basis der einzelnen rechtlichen Einheiten und der Gruppe
  • Vorgabe von kurzfristigen Zielen (1-jährige Planungsrechnungen, Budgetierungen etc.)
  • Unterjährige Überwachung und Steuerung der kurzfristigen Geschäftsentwicklung.

 

SWOT Analysen 

Im Rahmen von SWOT Analysen werden die derzeitigen Stärken und Schwächen der Unternehmen und der Gruppe untersucht und  dokumentiert. Diese betreffen sowohl die Positionierung in den Märkten (Produkte, Konkurrenten, Marktentwicklungen, Vertriebe etc.) als auch interne Aspekte (Kosteneffizienz, Kreativität, Flexibilität, Qualität, Mitarbeiterstruktur etc.). Auf Basis dieser Informationen , die regelmäßig aktualisiert werden müssen, werden die möglichen künftigen Geschäftsstrategien für die Gruppe untersucht, bewertet und definiert. Insoweit ist die SWOT Analyse ein wesentliches Instrument des strategischen Controllings.

Vorgaben zur künftigen Geschäftsstrategie 

Basierend auf den Ergebnissen der SWOT Analysen ist es Aufgabe des strategischen Controllings, dem Top Management alternative künftige Geschäftsstrategien vorzuschlagen, deren Vorteile und Risken herauszustellen und letztlich zu einer Entscheidung zu führen.

Implementierung geeigneter Steuerungsinstrumente

Zur Steuerung und Überwachung der Umsetzung und Einhaltung festgelegter künftiger Geschäftsstrategien bedarf es geeigneter Steuerungsinstrumente. 

Deren Komplexität und Ausgestaltung hängt stark von der Komplexität und Größe der betreffenden Gruppe ab. 

Die Instrumente können von einfachen Zielvereinbarungen mit Nachverfolgung bis hin zu komplexen Balance Score Card Systemen reichen.

Strategische Planung und Überwachung der Zielerreichung 

Die operative Umsetzung der gewählten künftigen Geschäftsstrategie mündet regelmäßig in strategischen (1 und mehrjährigen) Plänen für die einzelnen operativen Einheiten. Diese sollten sowohl die angestrebten finanziellen als auch die wesentlichen sonstigen quantitativen und qualitativen Aspekte umfassen. 

Die hierbei anzuwendenden Methoden und Tools stammen aus dem Instrumentarium der ein- und mehrjährigen Planungsrechnung, der Investitionsrechnung und der betriebswirtschaftlichen Steuerungsinstrumente. 

Neben der Vorgabe der Ziele ist es wichtig, einen Feedbackprozess zu deren Zielerreichung zu implementieren, um auf diese Weise den Zielerreichungsgrad überwachen zu können und bei Verfehlungen frühzeitig geeignete Konsequenzen ziehen zu können.

Kurzfristige Ziele und der Überwachung 

Letztlich müssen die strategischen Ziele in kurzfristigen (operativen) Zielvorgaben münden und deren Erreichung systematisch  überwacht werden. Die hierbei verwendeten Instrumente sind regelmäßig Businesspläne, Budgets, Plan- / Ist-Abweichungsanalysen etc.  Zur Steuerung der Kommunikation des Topmanagements mit den Eignern der Gruppe und den Finanzmärkten werden hierfür regelmäßig auch Verfahren der Ergebnishochrechnung zum Einsatz gebracht.  Mittels dieser Instrumente werden die zu erwartenden Jahresergebnisse und wesentlichen GuV Posten (z. B. Umsatzerlöse) prognostiziert.

Vorstudie

Eine Vorstudie hilft, die Eignung unterschiedlicher Controllingansätze und -konzepte für die Gruppe und die Unternehmen zu analysieren und den Handlungsbedarf einzuschätzen. Idealerweise deckt sie sowohl die fachlichen als auch prozessuale und IT-technische Anforderungen ab. Sie bildet die Grundlage für die Aufstellung des Aktivitätenplans mit Priorisierung sowie eine Grobplanung des Umsetzungsprojekts. Die Themen und auch der Detailgrad werden individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. 

Begleitung Ihres Umsetzungsprojekts

Unsere Leistungen reichen vom rein fachlichen und/oder aktuariellen Coaching über die Beratung und Unterstützung in ausgewählten Bereichen, der Erarbeitung bzw. Qualitätssicherung von Konzepten oder Umsetzungsplänen bis hin zur vollständigen Begleitung Ihres Projekts in allen Teilprojekten einschließlich des Projektmanagements. Unsere Leistungen decken alle Phasen von der Initialisierung über die Konzeption bis zur Umsetzung ab.

Projektmanagement und Projekt Kurz-Analyse

Ein Projekt zum Aufbau bzw. zur Verbessserung des Controllings erfordert ein starkes und unabhängiges Projektmanagement mit erfahrenen Beratern. Unsere Leistungen können individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden: vom Sparringspartner für Ihren Projektmanager, über Projektmanagementassistenz, die Qualitätssicherung von Projektplänen oder die Übernahme von Teilprojektleitungen bis hin zum vollständigen Projektmanagement.

 

 

Sofern Sie eine Einschätzung von außen zu Ihrem laufenden Projekt möchten analysieren wir Ihr laufendes Projekt im Rahmen einer Projekt Kurz-Analyse bezüglich der Aspekte Projektstruktur, -risiken, -fortschritt, -berichterstattung.